Kurzprofil

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Standort: Neubrandenburg

Salvador-Allende-Straße 30, 17036 Neubrandenburg, Deutschland

Postfach 40 01 35, 17022 Neubrandenburg

+49 (395) 775-0

Informationen

745 Bettenanzahl
24 Fachabteilungen
4646 ICD-10 Diagnosen

Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Standort: Neubrandenburg

Schreibt über sich selbst:

Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Greifswald mit über 1.000 Betten in 28 Chefarzt geführten Kliniken und Instituten.

Jährlich werden über 40.000 Patienten stationär versorgt.

Dafür stehen modernste medizintechnische Ausstattung sowie qualifizierte und motivierte Mitarbeiter in unseren Kliniken und Instituten zur Verfügung.

So verfügt das Klinikum über eine der modernsten Strahlenkliniken in Mecklenburg-Vorpommern mit zwei Linearbeschleunigern.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein endourologischer Arbeitsplatz u.a. für die stationäre Nierensteinzertrümmerung, ein Kernspintomograph (MRT), 2 Computertomographen (CT), Digitale Subtraktions-Angiographie (DSA), Mammotome u.v.a..

Als Tumorzentrum bietet das Klinikum den krebskranken Patienten komplexe qualifizierte Betreuung in stationären, tagesklinischen und palliativen Bereichen. Ein Kinderschlaflabor führt das Klinikum u.a. als gesonderte Planleistung.

  • Das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum ist eine diakonische Einrichtung, die allen Patienten zur Heilung oder Linderung ihrer Beschwerden offen steht.

  • Als leistungsstarkes medizinisches Behandlungszentrum orientieren wir uns im Interesse einer bestmöglichen Versorgung unserer Patienten am medizinisch-wissenschaftlichen Fortschritt.

  • Wir legen Wert auf ganzheitliche Behandlung und nehmen unsere Patienten in ihrem sozialen Umfeld wahr.

  • Durch menschliche Zuwendung und fachlich kompetente Behandlung vermitteln wir unseren Patienten und deren Angehörigen Sicherheit und Vertrauen.

  • Wir achten die Würde unserer Patienten und respektieren ihre Wünsche und Entscheidungen.

  • Motiviert durch christliche Nächstenliebe und humanistische Werte nehmen wir jeden Patienten in seiner Einzigartigkeit unabhängig von Religion und Weltanschauung an.

  • Wir verstehen uns als Gemeinschaft, die einen partnerschaftlichen, kooperativen Umgang untereinander pflegt und begegnen einander mit Freundlichkeit und Toleranz.

  • Selbst stets lernend, wollen wir unseren Erfahrungsschatz einander weitergeben und uns auf diese Art gemeinsam weiterentwickeln.

  • Jeder von uns wird in seiner Verantwortung ernst genommen, erfährt Anerkennung und Förderung in fachlicher und persönlicher Hinsicht.

  • Durch wirtschaftliches Handeln und zukunftorientierte Organisationsstrukturen sichern wir die Versorgung unserer Patienten.