Krankenhaus

Asklepios Kliniken Schildautal

38723 Seesen - http://www.asklepios.com
10 von 25
+49 (5381) 741509
E-Mail-Anfrage erstellen
312
7

Wir sind ein Zentrum mit 500 Betten für konservative und operative Behandlungen von Erkrankungen des Nerven- und des Gefäßsystems. Das Zentrum für Neurologie (Kliniken für Neurologie, Neurologische Frührehabilitation, Neurologische Rehabilitation), die Kliniken für Neurochirurgie, Gefäßchirurgie, Allgemein- und Unfallchirurgie, Innere Medizin und Intensivmedizin und das Zentrum für Radiologie bilden einen synergistischen ineinandergreifenden Verbund. Um eine schnelle und nachhaltige Behandlung auf hohem Niveau zu gewährleisten, sind Spezialisten unterschiedlicher Fachgebiete bei uns rund um die Uhr im Einsatz. Insgesamt sind an unserem Standort mehr als 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Die Asklepios Kliniken Schildautal wurden 1954 – 1956 von der Landesversicherungsanstalt Braunschweig erbaut und waren bis 1974 eine Lungenheilstätte. Ab 1974 wurden sie umfunktioniert in ein Fachkrankenhaus für Neurologie, Neurochirurgie, Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie mit Anästhesiologie und Intensivmedizin. 1995 ging die Klinik in die Trägerschaft der Asklepios GmbH über und wurde durch die Klinik für Neurologische Rehabilitation und Neurologische Frührehabilitation erweitert. 2005 erfolgte die Übernahme des Stadtkrankenhauses und ab 2009 die Integration der Fachrichtungen Chirurgie und Innere Medizin am Standort.

Herzschwäche
Fallzahl 531

Linksherzinsuffizienz

Sonstiger Bandscheibenschaden
Fallzahl 420

Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie

Sonstige Krankheit an den Wirbelkörpern
Fallzahl 398

Spinal(kanal)stenose

Arterienverkalkung
Fallzahl 320

Atherosklerose der Extremitätenarterien

Anfallsleiden - Epilepsie
Fallzahl 283

Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen

Schlaganfall durch Gefäßverschluss - Hirninfarkt
Fallzahl 219

Hirninfarkt durch Embolie zerebraler Arterien

Ohnmachtsanfall bzw. Kollaps
Fallzahl 199

Synkope und Kollaps

Akuter Herzinfarkt
Fallzahl 176

Akuter subendokardialer Myokardinfarkt

Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Fallzahl 149

Benigne essentielle Hypertonie

Oberflächliche Verletzung des Kopfes
Fallzahl 139

Oberflächliche Verletzung sonstiger Teile des Kopfes

Schreibt über sich selbst

Wir sind ein Zentrum mit 500 Betten für konservative und operative Behandlungen von Erkrankungen des Nerven- und des Gefäßsystems. Das Zentrum für Neurologie (Kliniken für Neurologie, Neurologische Frührehabilitation, Neurologische Rehabilitation), die Kliniken für Neurochirurgie, Gefäßchirurgie, Allgemein- und Unfallchirurgie, Innere Medizin und Intensivmedizin und das Zentrum für Radiologie bilden einen synergistischen ineinandergreifenden Verbund. Um eine schnelle und nachhaltige Behandlung auf hohem Niveau zu gewährleisten, sind Spezialisten unterschiedlicher Fachgebiete bei uns rund um die Uhr im Einsatz. Insgesamt sind an unserem Standort mehr als 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Die Asklepios Kliniken Schildautal wurden 1954 – 1956 von der Landesversicherungsanstalt Braunschweig erbaut und waren bis 1974 eine Lungenheilstätte. Ab 1974 wurden sie umfunktioniert in ein Fachkrankenhaus für Neurologie, Neurochirurgie, Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie mit Anästhesiologie und Intensivmedizin. 1995 ging die Klinik in die Trägerschaft der Asklepios GmbH über und wurde durch die Klinik für Neurologische Rehabilitation und Neurologische Frührehabilitation erweitert. 2005 erfolgte die Übernahme des Stadtkrankenhauses und ab 2009 die Integration der Fachrichtungen Chirurgie und Innere Medizin am Standort.

Fachabteilungen

Stellenangebote

Leider gibt es keine Stellenanzeigen.
Stellenangebote in Seesen und Umgebung