Kurzprofil

Caritas-Marienstift Rheine

Frau Margarethe Lemke

Frau Heike Evers

Aloysiusstraße 81, 48429 Rheine, Deutschland

+49 (5971) 866-0

+49 (5971) 866-166

Informationen

1160 Bettenanzahl

Caritas-Marienstift Rheine

Schreibt über sich selbst:

Wer in den Altenwohnanlagen Caritas-Marienstift in Rheine und Caritas-Elisabethstift in Wettringen als pflegebedürftiger Mensch lebt, muss nicht auf seine gewohnte Privatsphäre verzichten. Die insgesamt 160 stationären Plätze bieten 123 Einzelwohnungen mit jeweils einer Größe von 32 qm sowie 18 Doppelwohnungen mit etwa 44 qm.

Die Wohnungen, ausgestattet mit einem Flur, einer Küchenzeile, einem Wohnzimmer sowie einem abgetrennten Schlafbereich sind rollstuhlgerecht und können selbstverständlich mit eigenen Möbeln individuell eingerichtet werden. Das Angebot der Altenwohnanlagen sichert auch im Falle der Pflege private Lebensführung und Eigenständigkeit. Die Bewohner werden durch aktive Heimbeiräte vertreten. Ein gewählter Angehörigenbeirat informiert und berät Angehörige. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen im Wochenablauf die Bewohner und sorgen für gute Anregungen.

Kurzzeitpflege

In der Kurzzeitpflege werden für einen befristeten Zeitraum pflegebedürftige ältere Menschen gepflegt und betreut. Ausschließlich in Einzelwohnungen erhalten die Gäste individuelle Pflege und können an den täglichen Freizeitangeboten der Altenwohnanlagen teilnehmen. Die Kurzzeitpflege soll pflegende Angehörige bei Krankheit, Kur und bei Urlaub entlasten sowie Krankenhausaufenthalte verkürzen beziehungsweise vermeiden helfen.

Tagespflege

Die Tagespflege bietet älteren Menschen die Möglichkeit, Gemeinschaft in einer wohnlichen und angenehmen Atmosphäre zu erleben. So können körperlich erkrankte und auch demenziell veränderte Menschen im Tagespflegehaus die notwendige Pflege und Betreuung bekommen und dennoch länger in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Durch aktive Freizeitgestaltung und lebenspraktisches Training wird den Tagesgästen das Gefühl der persönlichen Sicherheit/Autonomie erhalten. Die täglichen Anregungen fördern und verbessern weitestgehend Selbstständigkeit und Lebensqualität. Die Pflege sozialer Kontakte ist gerade im hohen Alter von hoher Bedeutung. In den Tagespflegen der beiden Altenwohnanlagen können täglich 37 Tagespflegegäste (22 in Wettringen und 15 in Rheine) betreut und gepflegt werden.

Café und Mittagstisch

Im Café der Altenwohnanlagen wird täglich ein kostengünstiges und seniorengerechtes Mittagessen in angenehmer Gemeinschaft angeboten. Die Mittagsgäste können soziale Kontakte knüpfen, Bekannte treffen und sich in der Gemeinschaft mit Gleichaltrigen unterhalten. Sonntags, an Feiertagen und auch im monatlichen Verlauf werden jahreszeitliche Leckereien im Café von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern angeboten.

Betreutes Wohnen

Insgesamt 31 alten- und behindertengerechte Wohnungen in der Größe von 40 bis 70 qm stehen für das Betreute Wohnen zur Verfügung und können von Menschen ab 60 Jahren gemietet werden. Die räumliche Verbindung zu den Hauptgebäuden sowie die Rufanlage vermitteln Sicherheit und die Garantie, rund um die Uhr notwendige Hilfen abrufen zu können. Ganz nach den persönlichen Wünschen und Anforderungen können die Mieter ihr eigenes Dienstleistungspaket zusammenstellen. Angefangen vom Mittagstisch über Wohnungs- und Wäschereinigung bis hin zum Pflegebad stehen die Angebote der Altenwohnanlagen zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine garantierte Übernahme bei Eintritt von Pflegebedürftigkeit in eine der Wohnungen im Wohn- und Pflegebereich gesichert.

  •   MDK Pflegenoten vom 08.03.2016

  • 1,5 Pflege und medizinische Versorgung
  • 1,7 Umgang mit demenzkranken Bewohnern
  • 1,0 Soziale Betreuung und Altagsgestaltung
  • 1,0 Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene
  • 1,4 Rechnerisches Gesamtergebnis
  • 1,3 Befragung der Bewohner
  • Alle Altenheime mit MDK-Noten in 'Rheine'