Caritasheim Johannes-Höver-Haus in Düsseldorf

Caritasheim Johannes-Höver-Haus schreibt über sich selbst

Die Angebote des Johannes Höver-Hauses richten sich an Menschen, die im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§80 SGB XII - mindestens Pflegestufe 1) pflegebedürftig sind. Es finden Menschen mit unterschiedlichem Pflegebedarf Aufnahme. 

Der Prozess der Pflege wird gemeinsam mit den Bewohnern und Bewohnerinnen, Angehörigen und Berufsbetreuern und -betreuerinnen unter Berücksichtigung des Prinzips der „Aktivierenden Pflege“ entwickelt und gestaltet. Dies gilt auch für dementiell veränderte Bewohner, für die wir in der jüngeren Vergangenheit viele Angebote wie z. B. den Demenzgarten entwickelt haben und die in speziell für Sie gestalteten Wohngruppen leben können. 

Der Arbeitsbereich des Pflegedienstes beinhaltet Grundpflege und medizinische Behandlungspflege. Das interne Aktivierungs- und Betreuungsangebot wird durch die MitarbeiterInnen des sozialen Dienstes geplant und organisiert. Die Gemeinschaftsräume, die in allen Wohnbereichen zur Verfügung stehen, bieten darüber hinaus viele Möglichkeiten für Spiele und Beschäftigungsangebote. 

Die Heimverwaltung leistet Hilfe in Form von Beratung und Unterstützung in Bezug auf die Finanzierung der Pflegeplätze, individueller Unterstützung der Pflegebedürftigen bei diversen Anliegen und der richtigen Auswahl des Pflegeangebotes. Die medizinische Versorgung geschieht in enger Kooperation mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten.

 Kurzprofil

Name:

Caritasheim Johannes-Höver-Haus

Pflegedienst:

Herr Peter Wenzel

Adresse:

Rather Broich 155
40472 Düsseldorf
Deutschland
 

Bettenanzahl: 189



 Dienstleistungen

  • Ambulante Pflege
  • Betreutes Wohnen
  • Kurzzeitpflege
  • Tagespflege
  • Vollzeitpflege
  • Spezialeinrichtung

 Wohnformen

  • Seniorenheim
  • Pflegeheim
  • Seniorenresidenz

 MDK Pflegenoten vom 24.11.2014

  • 1,0 Pflege und medizinische Versorgung
  • 1,0 Umgang mit demenzkranken Bewohnern
  • 1,0 Soziale Betreuung und Altagsgestaltung
  • 1,0 Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene
  • 1,0 Rechnerisches Gesamtergebnis
  • 1,0 Befragung der Bewohner